Familienurlaub in Ostfriesland

Familienurlaub Ostfriesland
zaschnaus / Depositphotos.com

Mit Kindern nach Ostfriesland reisen

Was macht ein Ostfriese, wenn er Stromausfall hat? Er geht zum Strand und holt sich ein Kilo Watt. Ach ja, Ostfriesenwitze sind sicherlich so bekannt wie der berühmteste Ostfriese Otto Waalkes. Der wiederum viele Ostfriesenwitze bekannt gemacht hat. Ostfriesland ist aber alles andere als ein Land der Deppen und Witzbolde! Ostfriesland ist eine wunderschöne Urlaubsregion, kinderfreundlich, mit einer großartigen Küstenlandschaft, und einem ländlichen Landesinneren.

Die ostfriesische Küste verspricht euch einen weiten Himmel und frische Luft zum Durchatmen. An der Küste findet ihr jede Menge lebendige Orte mit schönen Häfen und im Hinterland ist die bäuerliche Umgebung mit ihren weiten Wiesen und Wäldern ideal für Urlaube mit der Familie. Grüne Deiche und die traditionellen Gulfhöfe, herzliche, aber manchmal auch ein bisschen knurrig wirkende Menschen, die euch zu jeder Tageszeit mit einem schnoddrigen „Moin“ begrüßen, gehören zu einem Urlaub in Ostfriesland dazu.

INHALT

Wie ist das Wetter in Ostfriesland?

Worauf ihr euch bei einer Reise nach Ostfriesland mit Kindern einstellen müsst, ist der Wind. Eine mehr oder minder steife Brise weht beinahe permanent. Das liegt daran, dass das Land einfach platt ist. Die einzigen Erhebungen sind die Deiche, die Warften und Brücken. Ansonsten: plattes Land, wohin das Auge reicht.

Und da sind wir schon wieder an einem springenden Pluspunkt für Ostfriesland als Urlaubsregion: denn das Auge reicht hier oftmals ganz schön weit. Ihr könnt in Ostfriesland bestens die Blicke schweifen lassen und habt großartige Blicke über die Landschaft und die Nordseeküste, eben weil es diese Erhebungen nicht gibt. Außerdem ist Ostfriesland ein echtes Paradies für Fahrradfahrer. Lange, ebene Radwege und eine Infrastruktur, die sich stark auf Familien mit Kindern ausrichtet, machen Ostfriesland zu einem Urlaubsparadies für Familien.

Und welche sind die ostfriesischen Inseln?

Die ostfriesischen Inseln in der Nordsee Wangerooge, Spiekeroog, Langeoog, Baltrum, Norderney, Juist und Borkum sind echte Urlaubsparadiese für Familien mit Kindern. Ihr braucht eine Eselsbrücke, um euch die Inseln zu merken, in welcher Reihenfolge sie in der Nordsee liegen? Dann hilft euch dieser Satz sicher weiter: „Welcher Seemann liegt bei Nanni im Bett?“ Die Anfangsbuchstaben der Worte ergeben die Anfangsbuchstaben der Inseln in ihrer Reihenfolge von West nach Ost.

Was bietet Ostfriesland für einen Urlaub mit Kindern?

Wenn ihr in Ostfriesland mit euren Kindern Urlaub macht, dann könnt ihr euch einstellen auf ein wundervollen Strandurlaub. Die bunten Strandkörbe prägen das Bild der ostfriesischen Nordseeküste. Für Familien mit Kindern ist das Leben am Strand im Urlaub ein echtes Geschenk: ihr könnt euch hier mit euren Kindern auf die Muschel- und Schneckensuche machen, Krebse fangen und Sandburgen bauen. Die Nordseeküste ist geprägt von Sonne, von Wind, von Sand und vom Meer natürlich. Spannende Ausflugsfahrten mit einem Krabbenkutter oder eine Schifffahrt zu den Seehundbänken machen ein Urlaubstag in Ostfriesland zum Erlebnis.

Wo genau liegt Ostfriesland?

Die ostfriesische Halbinsel befindet sich im Nordwesten Niedersachsens. Die Region erstreckt sich um den Bezirk von Aurich bis zum östlichsten Bereich Richtung Oldenburg inklusive der Insel Wangerooge. Emden, Leer und Wittmund zählen zu den Zentren in der Region.

Die Stadt Leer nennt man auch das Tor Ostfrieslands: von hier erstreckt sich das Ostfriesland am östlichen Emsufer entlang über Oldersum bis nach Emden. Leer ist neben Hamburg übrigens auch Deutschlands zweitgrößter Standort für Schiffsreedereien. Hier befindet sich das Institut für Seefahrt, das zur Hochschule Emden/ Leer gehört. Auch ein Besuch in die Innenstadt von Leer lohnt sich, denn die hübsche Innenstadt hat, anders als viele andere Küstenstädte an der Nordseeküste, den zweiten Weltkrieg teilweise recht unbeschadet überstanden. Leer ist eine wirklich schöne Stadt, die natürlich vom Wasser und der Nordsee geprägt ist, mit einem tollen maritimen Charme.

Wo die Grenzen zu Oldenburg gezogen werden und wo noch Ostfriesland ist, da sind wir mal nicht so kleinlich. Neben dem Festland mit seiner Küste, zählen auch die sieben Ostfriesischen Inseln Borkum, Juist, Norderney, Baltrum, Langeoog, Spiekeroog und Wangerooge zu Ostfriesland.

Wie unterscheiden sich die ostfriesischen Nordseeinseln?

Die sieben ostfriesischen Inseln werden jedes Jahr im Sommer von vielen Besuchern bereist. Da ist zum Beispiel Borkum, die größte der ostfriesischen Inseln und Heimat der Walfänger, deren Geschichten ihr immer noch auf Borkum hört, wenn ihr dort Urlaub macht, daneben befindet sich die schönen Nordseeinsel Juist, das Zauberland mit ihrem Kilometer langen weißen Sandstrand. Norderney ist sicherlich eines der beliebtesten Nordseebäder und auch das älteste.

Was Baltrum auszeichnet? Das ist sicher der zarte Puderzuckersand und die entspannte Lebensart. Wer auf Langeoog mit Kindern Urlaub macht, freut sich über den 14 km Strand und die wundervollen Wander- und Spazierwege, Spiekeroog ist die Familieninsel schlechthin und schließlich Wangerooge ist die östlichste der Inseln mit einem wundervollen Badestrand.

Und was macht die ostfriesische Nordseeküste am Festland aus?

Neben den ostfriesischen Nordseeinseln gibt es natürlich auch noch die Nordseeküste am Festland. Mit ihren malerischen kleinen Fischerhäfen, den großen Containerhäfen, den Piraten-Geschichten um den legendären Seeräuber-Hauptmann Klaus Störtebeker. Aber Ostfriesland ist auch das Land der stolzen Burgen, der idyllischen Bauernhöfe, malerischen Dörfer mit alten Kirchen und historischen Windmühlen.

Im Hinterland in Ostfriesland findet ihr eine endlose Weite unter dem Nordseehimmel, gelbe Rapsfelder, hübsche Bauerngärten mit üppigen Blumenbeeten. Vor ihren Hütten und Häusern sitzen Großväter mit ihren blauen Schiffermützen, rauchen Pfeife und grüßen mit einem geknurrten, aber freundlichen „moin, moin!“ Wirklich wahr, haben wir genauso erlebt. Auf den Wiesen stehen die berühmten schwarz-weißen Kühe, auf den Teichen grasen die Schafe und die Binnenseen sind ein Eldorado für Familien mit Kindern, die in dem seichten Wasser planschen oder Schlauchboot fahren.

Ostfriesland ist übrigens auch ein Paradies für Angler, denn die vielen Kanäle und Flüsse, die sich durch das Binnenland Ostfrieslands ziehen sind extrem fischreich. Geht natürlich nur mit Angelschein, versteht sich von selbst.

Wenn ihr euch für einen Urlaub mit Kindern in Ostfriesland entschieden habt, könnt ihr euch auf eine wirklich kinderfreundliche Urlaubsregion einstellen, viele Hotels Restaurants Cafés sind auf Familien mit Kindern eingestellt und haben von Kinderstuhl, über Bücherecke bis Spielplatz und Indoorspielhäusern oft bessere Angebote parat als in anderen Regionen in Deutschland. Die Einheimischen erzählen euch gerne Geschichten von Klabautermännern, von Windwichteln, von Strandläufern und Meerjungfrauen.

Wann ist die beste Reisezeit in Ostfriesland mit Kindern?

Natürlich ist der Sommer die beliebteste Reisezeit in Ostfriesland mit Kindern. Denn im Sommer könnt ihr euch eigentlich den ganzen Tag draußen an der frischen Luft aufhalten, im riesengroßen Sandkasten an der Nordseeküste planschen, buddeln, Burgen bauen und das Strandleben genießen.

Aber auch jenseits der Saison im Sommer ist es in Ostfriesland wirklich großartig. Wir lieben die Nordseeküste im Winter! Wenn die Kanäle und Seen zugefroren sind, könnt ihr auf den Eisflächen Schlittschuhe laufen. Da die Ostfriesen immer auch dem Genuss zugetan sind, werden, wie aus dem Nichts, sobald eine Eisfläche entsteht, am Rand auch die Glühweinstände und Würstchenbuden aufgebaut, die euch mit wärmenden Getränken und Gerichten versorgen. Überhaupt ist der Kontrast zwischen rauer Nordsee und Kälte und Sturm und der warmen Gemütlichkeit in Ostfriesland sehr reizvoll. Wer einmal einen strammen Strandspaziergang im Sturm hinter sich hat und sich anschließend bei einem Goldgelben Tee mit Kluntjes und Sahne wieder aufgewärmt hat, der weiß, wie schön das Leben sein kann. Außerdem gäbe es sonst keinen Grund, die wundervollen gelben Friesennerze mit Gummistiefeln zu tragen!

Die schönsten Ostfriesland Reisetipps für Familien im Überblick

Norderney mit Kindern

Norderney mit Kindern: 10 tolle Tipps für Familien

Auf der ostfriesischen Insel Norderney lässt es sich nicht nur wunderbar entspannen, sondern auf Norderney kann man auch sehr gut leben: schöne Cafés, nette Lädchen und kulturelle Institutionen machen das Inselleben so attraktiv. Lest hier unsere StadtLandTour 10 Lieblingstipps, welche schönsten Orte man auf Norderney gesehen haben muss.

Ostfriesland mit Kindern

Ostfriesland mit Kindern: 21 spannende Ausflüge für Familien

Wer mit Kindern in Ostfriesland unterwegs ist, den erwartet eine vielseitige Landschaft aus Küste und bäuerlicher Umgebung. Früher gab es in Ostfriesland zahlreiche prächtige Gulfhöfe, die traditionellen Bauernhöfe mit den roten Ziegelsteinen und der typischen Bauweise, die ihr nur hier findet.

Borkum mit Kindern

Borkum mit Kindern: 8 schöne Ausflüge & Unternehmungen

Borkum ist eine Walfänger Insel und eine Pirateninsel – beste Voraussetzungen also für euren Urlaub mit Kindern! Denn denen könnt ihr im Urlaub viele Geschichten über die Abenteurer erzählen. Und ihnen vorlesen. Und euch von den Einwohnern erzählen lassen. Denn jeder alteingesessene Borkumer hat eine Piraten- und Walfänger-Geschichte auf Lager.

Spiekeroog mit Kindern

Spiekeroog mit Kindern: die besten Tipps und Ideen für Familien

Die ostfriesische Nordseeinsel Spiekeroog ist ein Urlaubsparadies für Familien mit Kindern. Was Spiekeroog auszeichnet, ist seine Natur, die langen Strände, die Dünen und Salzwiesen. Das wird auch respektiert und geschützt, die Insel ist autofrei und am besten zu Fuß erlebbar.

Langeoog mit Kindern

Langeoog mit Kindern: 10 schöne Ausflüge & Ideen für Familien

Die Urlaubsinsel Langeoog ist einfach ideal für Familien mit Kindern zum Runterkommen, Genießen, Entspannen und An-der-frischen-Luft-Sein. Auf der autofreien Insel bewegt ihr euch zu Fuß, mit dem Rad oder mit der Pferdekutsche fort. Ideal für Familien mit kleinen Kindern, finden wir. Was ihr auf Langeoog mit Kindern unternehmen könnt?