Chemnitz mit Kindern: 15 schöne Ausflüge & Unternehmungen

Chemnitz mit Kindern
Der Schlossteich in Chemnitz
(balipadma / Depositphotos.com)

Die drittgrößte Stadt in Sachsen hat sich von der sächsischen Arbeiterstadt zu einer lebendigen Kulturstadt gewandelt. Im Jahr 2025 ist Chemnitz europäische Kulturhauptstadt unter dem Motto: „C the unseen“! Und das ist auch ein bisschen, wie wir Chemnitz empfinden: man muss die Stadt entdecken und hinter die uniformen Fassaden blicken. Das Stadtbild ist geprägt von Plattenbauten und viel Uniformität, aber auch die Studierenden der technischen Universität Chemnitz und die zahlreichen Startups in der Stadt bringen Leben und Modernität nach Chemnitz. Eine interessante Musikszene, junge und familienfreundliche Museen und viel Kultur machen Chemnitz so attraktiv für Familien mit Kindern.

Kleine Kostprobe gefällig? Im Innenhof des Kulturkaufhauses Tietz, das der jüdischen Kaufmannsfamilie Tietz gehörte und von den Nazis 1938 geschlossen wurde, bietet heute wieder ein großes kulturelles Innenleben. Hier befinden sich die Stadtbibliothek, die Volkshochschule, das Museum für Naturkunde und die neue sächsische Galerie. Besonders beeindruckend fanden wir das die Pflanzenfossil-Sammlung im Innenhof, die allgemein unter dem Begriff „Versteinerter Wald“ bekannt ist.

Überhaupt ist das Museum für Naturkunde ein beeindruckender Ort mit wertvollen Naturschätzen, lebenden Insekten und attraktiven Sonderausstellungen. In der neuen sächsischen Galerie könnt ihr zeitgenössische Kunstwerke nach 1945 besichtigen. Viele Denkmäler in der Stadt zeugen von der Industriegeschichte Chemnitz: besonders das sächsische Industriemuseum und das Besucherbergwerk Felsendome seinen hier genannt.

Für Familien mit Kindern ist die Park-Eisenbahn im Küchwald interessant, die schon seit 1954 fährt, der Chemnitzer Botanische Garten, das Schulmuseum, das Spielmuseum und eine Bootsfahrt auf dem Schlossteich.

Ihr seht also, es gibt viel zu erleben in Chemnitz. Was ihr konkret in Chemnitz mit Kindern unternehmen könnt, wo es die schönsten Orte in Chemnitz gibt und was ihr mit Familien in Chemnitz gesehen haben solltet, das lest ihr in unseren Top 15 Tipps für schöne Ausflüge und Aktivitäten in Chemnitz mit Kindern.

In den Tierpark gehen

Der Tierpark Chemnitz befindet sich im Chemnitzer Stadtteil Rabenstein und verfügt über einen Bestand von etwa 200 Tierarten. Hier lebt die große Palette der exotischen Tiere von Elefant über Giraffe und Nilpferd bis Tiger.

Besonders beeindruckend fanden wir das Vivarium mit den vielen verschiedenen Amphibien: Krokodile, Lurche, Echsen und Frösche könnt ihr hier mit euren Kindern hautnah erleben. Der Tierpark Chemnitz engagiert sich für das Tierschutzzuchtprogrammen für bedrohte Tierarten.

Wer einen schönen Ausflug mit Kindern in Chemnitz machen möchte und Tiere mag, der wird hier sicher glücklich. Spielplatz und Imbiss gibt es hier auch.

Adresse

Tierpark Chemnitz
Nevoigtstraße 18
09117 Chemnitz

Mehr Reisetipps zu diesem Thema
Booking.com

Ins Wildgatter: der Wildpark in Chemnitz

Das Wildgatter Oberrabenstein gehört zum Tierpark Chemnitz und beherbergt heimische Wildtiere. Was der Tierpark für die Exoten, ist das Wildgatter für die heimischen Wildtiere. Beide Tierparks könnt ihr gut miteinander kombinieren, sie sind etwa 10 Minuten mit dem Auto voneinander entfernt.

Das Wildgatter liegt mitten im Rabensteiner Wald und ihr lernt all die Tiere auf einem Rundgang durch eine schöne naturnahe und waldige Region kennen. Wildkatzen, Luchse, Wisente, Wölfe haben hier ein Zuhause. Ebenso wie zahlreiche Vögel wie Uhus, Fasane und Greifvögel. Von Hochständen und Aussichtspunkten, die im ganzen Wildpark untergebracht sind, könnt ihr die Tiere gut beobachten.

Fazit: Ein schönes Erlebnis mit Kindern in Chemnitz, um heimische Tiere in einer naturnahen Umgebung zu sehen. Wir konnten uns hier gut einen ganzen Nachmittag aufhalten und haben es sehr genossen.

Adresse

Wildgatter Oberrabenstein
Thomas-Müntzer-Höhe, Flügel 3
09117 Chemnitz

Mehr Reisetipps zu diesem Thema

Das Naturkundemuseum mit dem Steinernen Wald besuchen

Das Museum für Naturkunde, wie es richtig heißt, befindet sich im Kaufhaus Tietz und ist eine Institution in Chemnitz für Familien mit Kindern! Denn jedes Chemnitzer Kind macht im Verlaufe seines Schullebens mindestens einen Klassenausflug in den Versteinerten Wald.

Das ist die beeindruckende Fossiliensammlung im Lichthof des Museums. Bis zu über 300 Millionen Jahre sind die versteinerten Baumstämme und Pflanzen alt. Versteinerte Saurier, ein Insektarium mit lebendigen Tieren, präparierte Tiere, Mineralien – es gibt so viel zu entdecken im ältesten Museum in Chemnitz, dass es für mehrere Beuche reicht.

Adresse

Museum für Naturkunde
Moritzstraße 20
09111 Chemnitz

Den Nischel besuchen

Der Nischel bedeutet auf sächsisch ganz einfach: Kopf. Den größten Kopf in Chemnitz besitzt der Denker Karl Marx und jedem Chemnitzer ist klar, wer damit gemeint ist, wenn man sich am Nischel trifft.

Das gigantische Karl Marx Monument ist das Wahrzeichen der Stadt und wenn ihr mit Kindern in Chemnitz seid, dann kommt ihr sicher an der Statue vorbei. Entworfen hat sie der Künstler Lew Kerbel. Sieben gigantische Meter ist der Schädel von Karl Marx groß und um noch mehr zu verdeutlichen, was der gute Karl Marx in der Birne hatte, wird er auch noch auf ein beinahe ebenso großes Podest gestellt.

Hinter dem Schädel ist ein Auszug aus dem Kommunistischen Manifest: „Proletarier aller Länder, vereinigt euch!“ in vier Sprachen eingraviert.

Warum das eine Aktivität mit Kindern in Chemnitz ist? Weil die, je nach Altersgruppe entweder den Schädel gigantisch groß finden, die Inschrift in vier Sprachen versuchen auszusprechen oder wissen wollen, wer Karl Marx war. Wenn ihr nicht gerade das „Kommunistische Manifest“ und „Das Kapital“ zur Hand habt, um euren Kindern Karl Marx zu erklären, dann können wir euch dieses Buch empfehlen, das ihr euren Kindern schenken könnt vor eurem Chemnitzbesuch. Dann können die euch mit Sicherheit erklären, was für ein wichtiger Denker der Nischel war.

Adresse

Karl-Marx-Monument
Brückenstraße 10
09111 Chemnitz

Eine Bootsfahrt auf dem Schlossteich unternehmen

Ruderboot, Tretboot, Paddelboot – eine Bootstour auf dem Schlossteich ist ein schöner Ausflugstipp in Chemnitz mit Kindern, um die Stadt einmal von einer anderen Perspektive zu betrachten.

Das ganz große Ding sind natürlich die Tretboote, die als Flamingo und Schwan ausgekleidet sind und in denen ihr nicht gerade unauffällig über den Schlossteich schippern könnt.

Im Anschluss könnt ihr noch im Café Milchhäuschen einkehren und euch mit Windbeuteln, Eis und Waffeln stärken.

Adresse

Gondelstation am Schlossteich
Promenadenstraße 5Z
09111 Chemnitz

Das Schulmuseum Ebersdorf besuchen

Das kleine und sehr interessante Museum informiert euch über die Schulgeschichte, die bis ins 19. Jahrhundert zurückreicht. So könnt ihr mit euren Kindern die Unterrichtsräume wie zu Kaisers Zeiten betreten, die Sütterlinschrift lernen, Rechnen nach Adam Ries am Rechenbrett und mit Gänsefeder und Tinte schreiben.

Wir lernen schnell: trotz der kleinen Klassen war Schule längst nicht so ein komfortabler Lernort wie heute. Harte Bänke, Ranzen aus Holz und Rohrstock gehörten vor 100 Jahren zum Schulalltag.

Fazit: Ein sehr interessantes Museum in Chemnitz mit Kindern, das uns Erwachsenen und Kinder gleichermaßen beeindruckt hat.

Adresse

Schulmuseum Ebersdorf
Silcherstraße 1
09131 Chemnitz

Ins Eisenbahnmuseum Hilbersdorf

In dem Museum sind historische Eisenbahnen ausgestellt: Dampfloks, Dieselloks, Elektroloks, Güterzüge. Wenn ihr Kinder habt, die sich für Züge und Maschinen interessieren, dann seid ihr hier goldrichtig. Mit der Museumsbahn könnt ihr über das Gelände fahren und in der Halle gibt es eine große Modelleisenbahnanlage, in der die Mini-Züge durch die künstlich liebevoll gestaltete Anlage rattern.

Rund ums Jahr finden hier Veranstaltungen statt, wie Museumsfest und Heizhausfest.

Adresse

Sächsisches Eisenbahnmuseum
An der Dresdner Bahnlinie 130c
09131 Chemnitz

Ins Freibad Gablenz

Im Osten von Chemnitz liegt dieses schöne Freibad und ist ein perfekter Ort in Chemnitz mit Kindern für einen heißen Sommertag! Denn in dem Chemnitzer Freibad habt ihr eigentlich alles, was ihr für einen ausgelassenen Tag so braucht: Wasserrutsche, Strömungskanal, Riesenrutsche, Sprungbecken und nicht zu vergessen, große Schwimmbecken zum Schwimmen.

Für Familien mit kleinen Kindern gibt es zwei Planschbecken und einen Wasserlauf, in dem gespritzt und mit Wasser experimentiert wird. Für alle, die gerade nicht ins Wasser wollen, bieten Spielplatz, Tischtennisplatten und Volleyballfeld Abwechslung an Land.

Ein Kiosk mit Snacks, Eis und Getränken versorgt euch mit dem Nötigsten.

Adresse

Freibad Gablenz
Am Gablenzer Bad 34a
09127 Chemnitz

In den Botanischen Garten

Wenn wir Städtetrips in Deutschland mit Kindern machen, dann sind wir immer gerne in den Botanischen Gärten unterwegs. Denn hier gibt es immer viel zu entdecken und wir genießen die Pflanzenvielfalt und das Grün um uns herum. Außerdem sind wir davon überzeugt, dass die Botanischen Gärten die Kultur des Ortes widerspiegeln. Der weitläufige Botanische Garten in Berlin Dahlem mit seinem alten Baumbestand ist vollkommen anders als der gepflegte Palmengarten in Frankfurt und eben als der hier in Chemnitz.

Der Botanische Garten in Chemnitz bietet eine schöne Pflanzenvielfalt, Kräutergarten, heimische Gewächse. Was den Botanischen Garten in Chemnitz von anderen unterscheidet, ist das breite Angebot an Aktivitäten und Unterhaltung. Ganz genau wie die Stadt Chemnitz auch. Wo andere Gärten Lehr- und Schaugarten sind, ist der in Chemnitz auch ein Ort der Erholung, in dem auch Tiere leben und gepicknickt werden darf.

Was es hier zu entdecken gibt? Ein Tropenhaus, Gewächshäuser, ein Schmetterlingshaus, eine Kakteenausstellung, Nagetiere, Aquarien, Terrarien. Außerdem ein Kleintierhaus mit Hasen, Meerschweine, Ziegen, Pferde, Vögeln. Und einen Spielplatz gibt es hier auch. Picknickplätze und ein Schulbiologisches Zentrum, in dem ihr mehr über die heimische Tier- und Pflanzenwelt lernen könnt. Der Botanische Garten ist nicht so groß, aber dafür voll mit interessanten Dingen.

Adresse

Botanischer Garten Chemnitz
Leipziger Straße 147
09114 Chemnitz

Das Stadtbad im Zentrum

Dieses denkmalgeschützte Hallenbad aus der Zeit des Bauhauses ist ein schöner Ort in Chemnitz mit Kindern für einen Schlechtwetter-Tag. Hier könnt ihr inmitten der klaren Strukturen des Bauhaus Stils schwimmen und euren Kindern das Seepferdchen beibringen.

Eine 50-Meter- und 25-Meter-Bahn gibt es, ansonsten keinen Schnick-Schnack. Klare, saubere, gerade Bahnen könnt ihr hier ziehen. Es gibt einen kleinen Kleinkindbereich und Saunen.

Kein Spaßbad, aber eines der schönsten Schwimmbäder für alle, die die klare Ästhetik von Schwimmbad und Bauhaus vereint sehen möchten.

Adresse

Stadtbad Chemnitz
Mühlenstraße 27
09111 Chemnitz

Ins Erlebnisbad AQUA MARIEN in Marienberg

Dieses Freizeitbad ist quasi der Kontrast zum klaren Bauhaus Schwimmbad im letzten Tipp. Dafür müsst ihr dann aber auch eine Dreiviertelstunde südlich von Chemnitz fahren, um euren Wasserspaß zu bekommen.

Das Erlebnisbad AQUA MARIEN ist ein Eldorado für Familien mit Kindern! Eine große Badelandschaft mit Innen- und Außenbecken erwarten euch hier. Strömungskanal, Wasserrutschen, auf denen man auf Gummireifen hinuntersaust, Wellenbecken – hier könnt ihr jede Menge Spaß mit euren Kindern haben.

Wer mit ganz kleinen Kindern unterwegs ist, freut sich über den Kleinkindbereich mit Spielburg, Spielzeug und Wasserspritztieren. Und wer gar nicht ins Wasser mag, der kann sich im Minigolf, Billard, Tischtennis und an der Bowlingbahn messen. Ein toller Schlechtwetter-Tipp mit Kindern in Chemnitz, äh Marienberg!

Adresse

Freizeitbad AQUA MARIEN
Am Lautengrund 5
09496 Marienberg

Das Deutsche Spielemuseum

Im Deutschen Spielemuseum findet ihr etwa 2.700 Spiele zum Ausprobieren. Die Vielfalt der Spielewelt ist gigantisch: Brettspiele, Kartenspiele, Gesellschaftsspiele, Quizze, Videospiele. Wer gerne die Alten Klassiker nochmal ausprobieren möchte und auch neue Spiele kennenlernen will, der sollte ins deutsche Spielemuseum in Chemnitz gehen. Ein Ausstellungsbereich widmet sich historischen Spielen, vom Biedermeier über die Jahrhundertwende bis zu Spielen in der DDR.

Nach einer Partie Klask, bei der wir eine Kugel mit Magneten gesteuerten Figuren ins gegnerische Tor befördern konnten, einer halben Partie Monopoly, haben wir noch die Quacksalber von Quedlinburg kennengelernt und im Anschluss draußen eine Partie Schach gespielt.

Ein unterhaltsamer Nachmittag und ein schöner Schlechtwetter-Tipp mit Kindern in Chemnitz!

Adresse

Deutsches Spielemuseum Chemnitz
Neefestraße 78a
09119 Chemnitz

In den Kletterwald in Rabenstein

Der Rabensteiner Wald ist der perfekte Ort in Chemnitz für einen Klettergarten. Hier klettert ihr zwischen den Schatten spendenden Bäumen und luftigen Wipfeln. 12 Parcours warten auf euch, außerdem verschiedene Seilbahnen und Hindernisse sowie Kletternetze und Lianen, an denen ihr euch entlanghangeln könnt.

Der Hochseilgarten ist ein schöner Ort in Chemnitz mit Kindern, wenn ihr euch fordern wollt, überwinden lernen möchtet, eure Geschicklichkeit und Balance trainieren. Und das stolze Gefühl, wenn man einen Parcours absolviert hat, ist unschlagbar.

Im Kletterwald Rabenstein können Kinder ab 6 Jahre klettern.

StadtLandTour Tipp

Parken könnt ihr am besten am Stausee Rabenstein (gegen etwa 3 Euro Gebühr).

Adresse

Kletterwald Chemnitz-Rabenstein
Oberfrohnaer Straße 165
09117 Chemnitz

Mehr Reisetipps zu diesem Thema
industriemuseum Chemnitz
© Daniela Schleich

Ins Industriemuseum

Das Industriemuseum ist ein Muss auf eurer Liste, wenn ihr in Chemnitz mit Kindern unterwegs seid. Die Industriestadt Chemnitz und das Erzgebirge sind zentrale Orte, wo ihr die Industrievergangenheit der Region nachempfinden könnt. Das Industriemuseum ist Teil des Industriemuseumsverbunds Sachsen, zu dem auch die Tuchfabrik Crimmitschau, die Zinngrube Ehrenfriedersdorf und die Energiefabrik Knappenrode gehören.

Was ihr in dem Museum zu sehen bekommt? Das Industriemuseum führt euch durch 220 Jahre Industriegeschichte. Ein Bereich widmet sich den Produkten aus Sachsen von Produktionen im Erzgebirge, wie Herrnhuter Stern, Schwibbögen und Holzspielzeug. Toll fanden wir den Teil, wo die Erfindungen aus Sachsen vorgestellt wurden. Wusstet ihr, dass das Feinwaschmittel Fewa, Odol und der Teebeutel aus Sachsen stammt? Eben!

Ein anderer Ausstellungsteil widmet sich dem Bergbau, den Edelmetallen und der Braunkohle. Auch die Energiewende und die Energieträger der Vergangenheit und Zukunft spielen hier eine Rolle. Im Bereich „Mensch und Maschine“ könnt ihr erleben, wie Maschinen und Informationstechnologien die Welt und Arbeitsbedingungen der Menschen verändern.

Es gibt in dem Museum so viel zu entdecken und auch einige Dinge zum Ausprobieren und Anfassen. Besonders gemocht haben die Kinder den Maschinensaal mit den alten Dampfmaschinen und die Puppenstube, die den Alltag der Familien, während der Industrialisierung dargestellt hat.

Adresse

Industriemuseum Chemnitz
Zwickauer Straße 119
9112 Chemnitz

In die Felsendome auf den Spuren der Bergleute

Das Besucherbergwerk Felsendome ist ein ehemaliges Kalkwerk, das 1996 stillgelegt wurde. Heute könnt ihr es mit euren Kindern besichtigen und euch in die aufregende Welt Untertage begeben. Die Felsendome könnt ihr nur im Rahmen einer Führung besuchen, die jede Stunde stattfinden.

700 Meter lang ist der Weg durch die Höhle, auf dem ihr vorbeikommt an stimmungsvoll beleuchteten Felsen, einem unterirdischen See und hohen Gewölben, die an die hohen Decken eines Doms erinnern – daher der Name: Felsendome. Tropfsteine, Kalksteine, Schiefer, Marmor – die Felsendome hat viele verschiedene Gesteinsarten. Als Mitbringsel könnt ihr im Shop die verschiedenen Steine kaufen.

Adresse

Felsendome Rabenstein
Weg nach dem Kalkwerk 4
09117 Chemnitz

Die schönsten Reisetipps für Familien in Sachsen

Mehr Ideen für Aktivitäten mit Kindern bekommt ihr unter Familienurlaub Chemnitz und Familienurlaub Sachsen.

Reiseziele
Chemnitz Sachsen