Reisen ohne Flugzeug – die wichtigsten Vorteile für Familien

Reisen ohne Flugzeug
Deklofenak / Depositphotos.com

Gerade für Familien gibt es viele Vorteile, ohne Flugzeug zu verreisen. Hier sind einige Gründe, warum das Reisen auf dem Landweg mit Kindern eine gute Option sein kann.
Die ökobilanziellen Vorteile liegen ja auf der Hand: Wer ohne Flugzeug in den Urlaub reist, der spart CO2. Denn Fliegen ist die klimaschädlichste Art zu verreisen. Durch die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel oder die Anreise mit dem Auto in der Nähe des Zielortes kann der Kohlenstoff-Fußabdruck minimiert werden.

Flexibel reisen mit Kindern

Nächster Punkt: Flexibilität! Mit dem Auto oder Zug könnt ihr flexibler reisen und die Route jederzeit ändern, um interessante Orte auf dem Weg zu besuchen. Es gibt viele sehenswerte Orte in Deutschland, die ihr so nur auf dem Landweg kennenlernen könnt. Das Reisen ohne Flugzeug gibt Familien die Möglichkeit, sich näherzukommen und eine gemeinsame Erfahrung zu teilen. Man kann Zeit miteinander verbringen und gemeinsam Abenteuer erleben. Reisen mit dem Zug oder Auto ermöglichen es, tiefer in die Kultur und Geschichte der besuchten Orte einzutauchen. Kinder können mehr über die Umgebung lernen und neue Erfahrungen sammeln. Im Vergleich zum Fliegen sind die Anreise- und Reisebedingungen meistens einfacher und weniger stressig. Kinder können sich auf längeren Fahrten ausruhen, spielen oder sogar lernen.

Gerade für Familien mit Kindern gibt es auch häufig andere Nachteile, mit dem Flugzeug in den Urlaub zu fliegen. Und wer Kleinkinder hat, der weiß auch, wie viel Gepäck man auf Reisen mit sich herumschleppt – das ist im Flugzeug nur mit erheblichen Mehrkosten zu bewältigen. Kinder benötigen oft mehr Kleidung, Windeln und Spielsachen als Erwachsene, was dazu führen kann, dass das Gepäck schwerer und unhandlicher wird. Dies kann zu Schwierigkeiten beim Ein- und Aussteigen aus dem Flugzeug oder dem Transport von Gepäckstücken führen.

Fliegen bedeutet oftmals Stress

Und auch wer daran denkt, dass man durchs Fliegen viel Zeit einspart, der irrt. Denn in puncto Zeit sparen lohnt sich Fliegen nur bei Fernreisen. Zur reinen Flugzeit kommen Anfahrt, Wartezeit am Check-in und an der Security hinzu. Da ist man oft schneller mit dem Zug oder Auto am Ziel. Ach ja, und am Zielort müsst ihr ja auch noch aufs Gepäck warten und zu eurer Unterkunft fahren.

Mit Kindern kann es auch sehr anstrengend sein zu fliegen, die lange Wartezeit, das Sitzenbleiben im Flugzeug, die trockene Luft – das kann schon nervenaufreibend sein. Wenn ihr individuell im Zug und Auto unterwegs seid, dann könnt ihr euch die Pausen selbst einteilen, nach Bedarf. Und einen Spaziergang durch den Zug unternehmen. Und schon mal mit Kindern am Flughafen gewesen und der Flug ist gecancelt worden? Oder fliegt verspätet ab? Wer das erlebt hat, der weiß, wie stressig das ist, wenn Schlafrhythmus und Essenszeiten nicht eingehalten werden können.

Zuhause geht dann die Bürokratie los und ihr müsst euch darum kümmern, wie ihr euren Flugausfall oder die Verspätung erstattet bekommt. Wer seine Rechte bezüglich Flugentschädigung durchsetzen will, der bekommt hier Entschädigung bei Flugausfall.

Fazit: Flugreisen mit Kindern können oft eine Herausforderung darstellen, insbesondere wenn man bedenkt, dass es viele Nachteile gibt, die mit dieser Art des Reisens verbunden sind. Im Gegensatz dazu gibt es jedoch auch Vorteile, die mit dem Reisen mit dem Zug oder Auto verbunden sind. Zum einen ist der Check-in-Prozess in der Regel schneller und stressfreier, da es keine langen Warteschlangen gibt. Reisende können einfach ihre Tickets kaufen und dann den Zug besteigen. Darüber hinaus gibt es oft mehr Platz für Gepäck und für Kinder, die im Zug herumlaufen oder spielen möchten. Dies kann dazu beitragen, dass die Reise für alle Beteiligten angenehmer wird.

Ein weiterer Vorteil von Zug- und Autofahrten ist, dass sie oft weniger anfällig für Verspätungen und Flugausfälle sind. Während Flugzeuge oft Verspätungen oder Flugausfälle aufgrund von Wetterbedingungen oder technischen Problemen haben, sind Zug- und Autofahrten normalerweise weniger betroffen. In Fällen, in denen es zu Verspätungen kommt, haben Reisende oft mehr Optionen, um ihre Reisepläne zu realisieren.

Veröffentlicht am 17. Februar 2023
Neuen Kommentar schreiben
Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten findest du in unserer Datenschutzerklärung.
Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.