5 Tipps für Städtereisen in Deutschland mit Kindern

Städtereisen sind zurzeit so beliebt wie schon lange nicht mehr – gerade für Familien mit Kindern. Woran das liegt? Wahrscheinlich an dem großen und vielseitigen Angebot, das Städte für Familien zu bieten haben. Museen, kulturelle Veranstaltungen, Sehenswürdigkeiten – das wissen viele Familien mit Kindern zu schätzen. Nach den Lockdowns während der Corona-Pandemie freuen sich viele Menschen darauf, mal wieder etwas zu erleben. Und so werden Berlin, München, Hamburg & Co zu den beliebtesten Reisezielen in Deutschland für Familien mit Kindern.

Ein paar Städte und schöner Orte in Deutschland wollen wir euch hier vorstellen – inklusive, was ihr dort mit euren Kindern alles erleben könnt. Dabei konzentrieren wir uns auf die Metropolen und großen Städte in Deutschland.

Berlin

Auf einer Reise nach Berlin könnt ihr mit euren Kindern viel erleben. Vor allem sehr viel Verschiedenes, denn die deutsche Hauptstadt hat so viele Kulturen, Museen, Stadtviertel, Naherholungsgebiete, dass es gleich für mehrere Urlaube mit Kindern reicht. Berlin steht mit mehr als 3 Millionen Einwohner an der Spitze der Großstädte in Deutschland. Prahlen kann Berlin mit atemberaubenden Sehenswürdigkeiten wie zum Beispiel dem Brandenburger Tor, der Prachtmeile Unter den Linden, der Berliner Mauer und dem Grenzübergang Checkpoint Charlie. Berlins Geschichte könnt ihr an allen Ecken und Enden atmen und erleben. Die Stadt ist mittlerweile auch nicht mehr nur ein grauer Betonklotz – im Gegenteil! Die Museumsinsel, die Ufer an der Spree, Tiergarten und viele andere Parks machen Berlin zu einer sehr lebenswerten und grünen Metropole. Gerade im Sommer, wo sich das Leben draußen abspielt, ist Berlin ein Magnet für Besucher aus der ganzen Welt.

Ein beliebter Ort für Berliner und Besucher im Sommer sind die Ufer der Spree, die quer durch Berlin fließt. Hier lässt es sich bestens flanieren, in einer Strandbar eine Pause einlegen oder auch bei einer Bootsfahrt auf der Spree die Sehenswürdigkeiten der Stadt erkunden.

Berlin ist sehr multikulturell und international. Das zieht nicht nur viele Kunstschaffende an, sondern hat auch zur Folge, dass ihr jeden Tag in einem Restaurant aus einem anderen Land essen könnt. Vietnamesen, Chinesen, Türken, Thailänder – die Liste der Berliner Gastronomien ist schier unendlich.

Berlin ist auch die Metropole in Deutschland mit den meisten Startups, gerade im Prenzlauer Berg, Berlin-Mitte und Friedrichshain siedeln sich jede Menge Startups aus allen Branchen und Bereichen an. Viele heimische Talente haben ihre Karriere in Berlin begonnen und sich dann in der Karriereleiter hochgearbeitet. Noch heute entstehen in Berlin zahlreiche Innovation-Hubs und Unternehmen.

Berlin
sborisov / Depositphotos.com

Düsseldorf

Düsseldorf ist die Landeshauptstadt von Nordrhein-Westfalen und ein gern besuchter Ort bei Reisenden, die einen Städtetrip mit einer Shoppingtour verbinden möchten. Denn die bekannte Königsallee ist DIE Einkaufsstraße für die betuchtere Gesellschaft. Hier reihen sich Luxusbrands wie zum Beispiel Gucci oder Louis Vuitton aneinander. Aber auch jenseits der Königsallee gibt es in Düsseldorf viel zu erleben. Vor allem die Kunstszene ist beeindruckend, zum Beispiel die Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen am Grabbeplatz, die Kunsthalle Düsseldorf, das K 20 und K21 im Forum Düsseldorf, der Kunstpalast und viele mehr.

Die Rheinpromenade und die Altstadt sind ideal zum Flanieren und Entdecken. Düsseldorf bietet auch schöne Parks und Grünflächen zum Erholen zwischen dem Stadtbummel. Und die Kneipenszene in der Altstadt ist wirklich einmalig. Mit Kindern? Ja, ein Besuch mit Kindern in einem Brauhaus in der Düsseldorfer Altstadt ist ein Erlebnis!

Düsseldorf hat sogar schon einmal einen Hauptpreis gewonnen: und zwar 1988 den Städtebaupreis für die schönste Stadt! Wenn das mal kein Grund für eine Reise nach Düsseldorf ist! Die Rheinmetropole kann aber auch anders als schick sein, und zwar ziehen in der berühmten fünften Jahreszeit Scharen von Menschen in die Rheinmetropole, die hier ausgiebig eine tolle und laute Karnevalszeit verbringen.

Hamburg

Wer es gern maritim in seinem Urlaub hat, der kommt um einen Besuch in Hamburg nicht herum. Die schöne Hansestadt besitzt nicht nur eine wunderschöne Altstadt, maritime Häfen, die Ufer von Elbe und Alster, sondern ihr könnt auch jede Menge Kultur in Hamburg genießen. Disneys – Der König der Löwen, die Eiskönigin und Mamma Mia! Das Abba Musical zum Beispiel sind echte Highlights auf dem Programm Theater.

Und wer in Hamburg ist, der kommt natürlich auch nicht an der berühmt berüchtigten Reeperbahn vorbei. Hier reihen sich etliche Nachtbars aneinander und bieten Nacht für Nacht ein aufregendes Erlebnisprogramm. Besonders Junggesellenabschiede werden hier gern gefeiert.

Hamburg
sborisov / Depositphotos.com

Leipzig

Leipzig ist eine der beliebtesten Städte in Deutschland für reisende Familien. Kein Wunder! Leipzig ist eine spannende Stadt mit vielen beeindruckenden Bauwerken, Grünflächen und einer boomenden Kultur- und Kunstszene. Die größte Stadt in Sachsen zählt aktuell mit zu den am schnellsten wachsenden Städten.

Es gibt so viel zu entdecken in Leipzig: die kleinen Gassen und Hinterhöfe, die Parks, die Ufer der Flüsse Pleiße, Parthe und Weiße Elster, die in Leipzig zusammenfließen. Wer sich gern auf dem Wasser aufhält, der kann sich auf einem der vielen Kanäle rund um Leipzig auch ein kleines Boot oder Kanu ausleihen und die Stadt vom Wasser auch beobachten.

Zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Leipzig zählen das Alte und das Neue Rathaus, die Nikolaikirche und Thomaskirche in der Innenstadt. Und wer nach Leipzig reist, der sollte sich natürlich auch nicht das massige und berühmte Völkerschlachtdenkmal entgehen lassen. Hier kann man die Geschichte rund um den Untergang Napoleons verfolgen.

München

München ist sicher eine der schönsten Städte Deutschlands. Die bayerische Landeshauptstadt darf natürlich auf der Liste Deutschlands schönster Städte nicht fehlen. Sie ist international für das jährlich stattfindende Oktoberfest bekannt.

Entspannen kann an in München zum Beispiel im Englischen Garten, einem der Lieblingsparks der Münchener in der Sommerzeit. Hier finden sich schöne Biergärten unter schattigen Bäumen, wo man sich sein Essen auch selbst mitbringen kann und nur ein Getränk bestellt. Auf der mittlerweile „nicht mehr ganz so illegalen“ Surf-Möglichkeit im Eisbach des Englischen Garten tummeln sich zahlreiche junge Leute und genießen die Sonnenstrahlen. Gesurft wird im Eisbach bereits seit über 40 Jahren, das kann also fast als Wahrzeichen in München durchgehen.

Wer sich entschieden hat, sich in seinem nächsten Urlaub auf Städtetrips in Deutschland zu konzentrieren, der kann dies in über 80 Großstädten tun. Probiert es doch mal aus, eine ganz neue Stadt zu erkunden, von der ihr noch gar nichts wisst. Hamm? Ludwigshafen? Saarbrücken? Jede Stadt hat einen eigenen Charakter und wer offen ist und sich auf die jeweilige Stadt einlässt, wird sicher auch viele positive Reiseerlebnisse verbuchen können. Viele Großstädte bieten auch spannende Stadtführungen über die Tourist-Informationen an, mit denen ihr die Städte erkunden könnt. Dabei spielt es eigentlich gar keine Rolle, wie groß die Stadt ist.

In Berlin kann man mit 3,7 Mio. Einwohnern eine aufregende und bedeutend lebendige Stadt erleben. Daneben sieht Hamburg mit seinen „nur“ knapp 1,9 Mio. Einwohnern schon fast „klein“ aus, steht aber in Punkto Unterhaltung, Sehenswürdigkeiten und Attraktivität der großen Hauptstadt im Osten in nichts nach.

Veröffentlicht am 1. März 2022
Neuen Kommentar schreiben
Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten findest du in unserer Datenschutzerklärung.
Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.